Please update your Flash Player to view content.

 

 

Neuigkeiten ι 09. Januar 2018

Holzstapelbrand – Feuerwehr kann Schlimmeres verhindern


Die Integrierte Leitstelle Bayerischer Untermain alarmierte am 08.01.18 um 23:18 Uhr die Feuerwehren Daxberg, Schimborn, die Drehleiter der Feuerwehr Hösbach sowie den zuständigen Kreisbrandinspektor Frank Wissel zum Brand eines Holzstapels in die Straße Am Wäldchen in Daxberg.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte ein größerer Holzstapel in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf zwei in unmittelbarer Nähe zum brennenden Holzlager stehende Wohnhäuser überzugreifen.

Der Einsatz von zwei Strahlrohren, welche von Trupps unter Atemschutz bedient wurden, zeigte relativ schnell Wirkung. Das Feuer war nach kurzer Zeit unter Kontrolle, ein Übergreifen auf die Wohnhäuser konnte durch den Einsatz der Feuerwehr verhindert werden.
Die Feuerwehren waren mit sechs Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften eine gute Stunde im Einsatz. Von Seiten des Rettungsdiensts war ein Rettungswagen vor Ort, welcher kurze Zeit später die Einsatzstelle wieder einsatzklar verlassen konnte.
Gegen 01:00 Uhr heute Morgen wurde von der Feuerwehr Daxberg die Brandstelle nochmals kontrolliert. Da unter Einsatz einer Wärmebildkamera keine weitere Wärmeentwicklung an den Wohnhäusern sowie am abgelöschten Holzstapel festgestellt wurde, konnte der Einsatz kurze Zeit später endgültig beendet werden.

Zur Brandursachenermittlung wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Über den entstandenen Sachschaden, sowie die Brandursache kann seitens der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden. 
(Quelle: www.kfv-ab.de)

 

 

   
© 2017 Feuerwehr Daxberg. Alle Rechte vorbehalten.